Demokratie leben!

in der Landeshauptstadt Schwerin

Unsere Projekte

Hier geht es zu unseren Projekten!

Die Partnerschaften für Demokratie sind lokale Bündnisse zivilgesellschaftlicher und staatlicher Akteur:innen. Sie entwickeln passende Handlungskonzepte für konkrete Situationen vor Ort – beteiligungsorientiert, zielgerichtet und nachhaltig. In ihrer Ausgestaltung sind sie äußerst vielfältig, je nach Situation und Möglichkeiten vor Ort variieren die jeweils durchgeführten Projekte und Maßnahmen. So ist keine Partnerschaft für Demokratie wie die andere. 

In den Partnerschaften für Demokratie arbeiten Menschen aus Kirchen, Vereinen oder Verbänden sowie engagierte Bürger:innen mit Verantwortlichen aus der kommunalen Politik und Verwaltung zusammen. Sie planen und realisieren gemeinsam lokale Strategien und Maßnahmen zur Förderung von Demokratie, Vielfalt und Respekt vor Ort. Innerhalb dieser Partnerschaften können regionale Netzwerke gebildet und ausgebaut, Problemlösungskompetenzen und Praxiswissen gebündelt, Synergien genutzt und zivilgesellschaftlich Aktive besser mobilisiert werden.

Die Partnerschaft für Demokratie besteht in Schwerin aus dem Begleitausschuss, dem sog. federführendem Amt, hier dem Fachdienst Integration, und der Koordinierungs- und Fachstelle, hier der Schweriner Jugendring. Gemeinsam sorgen sie für demokratische Bildung und Zusammenarbeit, verwalten die finanziellen Mittel und koordinieren Projekte und Ideen. Pro Jahr stehen ca. 50.000 € pro Jahr im Aktions- und Initiativfonds und 15.000 € Pro Jahr im Jugendfonds zur Verfügung. 

Partnerschaften für Demokratie

Zentrale Handlungsfelder

Die geförderten Strukturen und Modellprojekte umfassen drei zentrale Handlungsfelder: Demokratie fördernVielfalt gestaltenExtremismus vorbeugen. Das sind die handlungsleitenden Kernziele von „Demokratie leben!“.

Demokratie fördern 

Das Programm stärkt das Bewusstsein für demokratische Rechte und fördert die demokratische Bildung und den Zusammenhalt. In den unterstützten Projekten geht es um Gleichwertigkeit, Rechtsstaatlichkeit, Schutz der Menschenrechte sowie gesellschaftliche Teilhabe an politischen Prozessen. Gerade Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene werden so befähigt, ihre Teilhabe- und Mitbestimmungsrechte besser wahrnehmen zu können. 

Vielfalt gestalten 

„Demokratie leben!“ möchte allen Menschen ein diskriminierungsfreies Leben ermöglichen und unterstützt daher Projekte, in denen die Anerkennung und Wertschätzung von Vielfalt gefördert werden. Ziel ist es, dass unsere Gesellschaft Vielfalt als Chance begreift und die damit verbundenen Widersprüche und Konflikte konstruktiv bearbeitet. 

Extremismus vorbeugen

Das Programm will die Entstehung demokratie- und menschenfeindlicher Haltungen sowie extremistischer Einstellungen verhindern und Radikalisierungsprozesse frühzeitig unterbrechen. Das umfasst neben rechtem auch islamistischen und linken Extremismus.

https://www.demokratie-leben.de

In Schwerin leben mehr als 20.000 Kinder und Jugendliche unter 25 Jahren. Sie alle sollen eine Chance auf Mitgestaltung ihrer Lebensumstände, auf Beteiligung an demokratischen Prozessen und Fairness untereinander haben. Bei einer hohen Kinderarmutsquote und stark ausgeprägten Segregationseffekten, also einer deutlichen Trennung der Wohngebiete zwischen Arm und Reich, ist das keine leichte Aufgabe. Deswegen haben Stadtvertretung und -verwaltung Jugend- und Sozialarbeit aufgestockt, die Schulsozialarbeit ausgebaut, neue Jugendtreffs eingerichtet und vieles mehr. Auch mit der aktiven Teilnahme an verschiedenen Bundesprogrammen setzt sich für Schwerin für mehr Chancengleichheit unter allen Jugendlichen ein. Im Rahmen des Bundesprogramms „Demokratie leben!“ füllt die Partnerschaft für Demokratie dessen Motto „Demokratie fördern, Vielfalt gestalten, Extremismus vorbeugen“ seit August 2021 in Schwerin mit Leben. Die Koordinierungs- und Fachstelle im Schweriner Jugendring e.V., das Federführende Amt (Fachstelle Integration) in der Stadtverwaltung und der Begleitausschuss, zusammengesetzt aus Akteur:innen der Zivilgesellschaft, arbeiten gemeinsam für die demokratische Beteiligung möglichst vieler Gruppen.

Die Landeshauptstadt Schwerin